Applebrook Cottage Gerbach

Einfach mal den Fachmann fragen …

… so dachte ich mir das (und so ist es natürlich auch absolut richtig), deshalb war am 31. Mai der Statiker da. Leider ist das Ergebnis nicht 100%ig so, wie ich mir das erhofft hatte.

Soll heißen, meine Pläne betreffs der Nebengebäude muss ich wohl nochmal komplett neu machen. Die Zwischenwand rausnehmen für eine große Werkstatt wird nicht funktionieren, die ist tatsächlich strukturell wesentlich für das ganze Bauwerk. Das bedeutet, die Hebebühne wird nur ganz, ganz knapp in die alte Remise passen, es fehlen eigentlich 20 Zentimeter.

Und auch das Entfernen der maroden Zwischendecke im Stall (siehe folgendes Bild) ist zwar nötig, aber nicht ohne ertüchtigende Maßnahmen durchführbar.

Marode Stalldecke

Auch wenn die weg muss, die hält letztlich Front- und Rückwand zusammen, da muss also was anderes her. Rückwärtig wird die Wand von außen durch eine Grenzmauer gestützt , das ist gut. Vorderseitig wird der neue Anschlussraum deutlich stabiler ausfallen müssen (für Fachleute: 1,5-steinig Kalksandstein mit Ringanker), damit auch dort eine zusätzliche Versteifung drin ist. Und dann sollten beide Wände über den genannten Ringanker noch miteinander verbunden werden. Aber das wichtigste ist: alles machbar. 

Nun habe ich alle Informationen, um die Zeichnungen für den Bauantrag neu zu erstellen. Ich muss jetzt noch ein paar – nein, einen Haufen – weitere Maße nehmen, alle Planungen der Statik entsprechend anpassen, den Kram ins Reine zeichnen und dann kann der Antrag rausgeschickt werden. 

Und sie bewegt sich doch!

es werde Licht

Der Zähler ist da! Nun habe ich zusätzlich zum Wasser auch endlich Strom im Haus.

 

Suchen nach oben Info Inhaltsverzeichnis Startseite